Methoden - Cécile Bürdel

Cécile Bürdel

Telefon 079 449 41 63

Direkt zum Seiteninhalt

Psychodrama gehört zu den humanistischen Methoden in der Psychotherapie und wurde von Jakob Moreno Anfangs des 20 Jahrhunderts begründet.   

Psychodrama bedeutet in seinem ursprünglichen Sinn: Verhaltensweisen in Szene setzen.

Die Rollentheorie und das Konzept des kreativen Menschen bilden die Grundlage im Psychodrama. Kreativität, Spontanität und Einfühlungsvermögen sind notwendige Fähigkeiten, um in Beziehungen zu leben und um konstruktiv mit Herausforderungen umzugehen. In einem vereinbarten Setting werden Handlungen erprobt, beobachtet, verglichen und vor allem in ihrer Wirkung - aus der eigenen, wie der Gegenrolle - erlebt.

Ziel psychodramatischer Arbeit ist die Überwindung des Ausgeliefertseins an alte Muster, die Fähigkeit zur Verhaltensvariabilität.

Psychodrama ist eine Methode, die zwar auch die Vergangenheit exploriert, aber vor allem im Hier und Jetzt Lösungen für die Gegenwart und Zukunft entwickelt.
Zurück zum Seiteninhalt